Besucherzaehler

AG Raketenmodellsport

In dieser AG treffen sich Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, um flugtüchtige Raketenmodelle zu bauen, zu starten und vielleicht auch an Meisterschaften teilzunehmen. Jeden Donnerstag zwischen 17 und 20 Uhr kann in der Werkstatt im Nebengebäude (Bild rechts) gebastelt, getüftelt, diskutiert und konstruiert werden. Die notwendigen Kenntnisse in Materialkunde und Formenbau, von Klebetechniken und Gestaltung erwerben die jungen Modellsportler ebenso wie mathematische und physikalische Grundlagen. Schwerpunkt ist die Sicherheit beim Umgang mit den Modellraketen. Alle Modellsportler besitzen anwendungsbereites Wissen über Start- und Rückkehrsysteme, Flugstabilität sowie Einbau und Zündung der Antriebe. 

 

 

 

Ein Jahreshöhepunkt - neben der Teilnahme an den Meisterschaften - ist seit 1976 der Silvester-Modellraketen-Start (Bild links). Während des Workshops kurz vor Silvester können auch durch Nicht-Mitglieder Raketen unter fachkundiger Anleitung gebaut werden, die dann am Silvestertag ab 15 Uhr vor dem Kosmonautenzentrum selbst gestartet werden können.

 

 

Im Jahr 2009 gelang erstmals der Gewinn eines Weltmeistertitels durch Jonas Büchl (Bild rechts),
der in Spanien in der Wettkampfklasse S6 siegte. Dieser Titel konnte 2010 durch Stephanie Uhlig
in Serbien verteidigt werden. Mit Stephanie stand erstmals ein weiblicher  Teilnehmer auf dem Podest

 

 

 

Die meisten AG-Mitglieder sind auch im Raketen-Modellsportclub (RMC) organisiert, der auch für die Meisterschaften in Deutschland  verantwortlich zeichnet.

< Hier geht es zur Homepage des RMC Sachsen >